Fränkische Galerie Kronach - Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums

kronach_fraenkische-galerie.jpg

Kronach, Frankenwald

Ab 28. Mai 2014 ist die Fränkische Galerie nach umfassender Sanierung und Neugestaltung wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Werke von Cranach, Riemenschneider, Hans von Kulmbach und den anderen Meistern der Spätgotik und Frührenaissance erstrahlen in neuem Glanz, da im Mittelpunkt der Umbaumaßnahmen stand die Erneuerung der Beleuchtungstechnik stand. Die am Objekt orientierte, fein abgestimmte Illuminierung korrespondiert mit einer neuen Farbgebung in den Schauräumen.

Anlässlich der Wiedereröffnung wurde die Präsentation um zehn zusätzliche Werke ergänzt, darunter eine Madonna von Tilman Riemenschneider und ein Gemälde aus dem Cranach-Kreis.




Info-Adresse

Fränkische Galerie Kronach
Festung Rosenberg
96317 Kronach
Tel.: 09261/60410
Fax: 09261/604118