Landschaftsmuseum Obermain

kulmbach_landschaftsmuseum-obermain.jpg

Kulmbach, Frankenwald

Hoch über Kulmbach thront die Plassenburg, die zu den imposantesten Burganlagen in ganz Deutschland zählt. Sie beherbergt mehrere eindrucksvolle Museen mit vielfältigen Themen.

Im Westflügel der Renaissanceanlage befindet sich das Landschaftsmuseum Obermain, in dem kunst- und kulturgeschichtliche Exponate aus dem Obermaingebiet und der Stadt Kulmbach zu sehen sind.

In der Ausstellung werden die Entwicklung der Stadt Kulmbach und die Herrschaftsgeschichte der Plassenburg aufgezeigt. Von der Erdgeschichte, über die Archäologie bis ins 19. Jahrhundert reicht die thematische Vielfalt der einzelnen Ausstellungsbereiche. Herausragende Exponate wie die Predella des Katharinenaltars (1514/15) des Dürerschülers Hans von Kulmbach oder der Pörbitscher Schatz, der im Dreißigjährigen Krieg vergraben wurde, spiegeln die wechselhafte Geschichte der Stadt wider.

Im Landschaftsmuseum Obermain ist zugleich auch das Gewürzmuseum Kulmbach eingebunden. Hier kann man nicht nur Interessantes über Gewürze lesen und hören, sondern sich von deren Düften anregen lassen.

Wechselnde Sonderausstellungen aus unterschiedlichsten Bereichen von Kunst und Kultur bieten zusätzlich spannende Museumserlebnisse.

Öffnungszeiten

April – Oktober:
täglich 09.00 bis 17.00 Uhr

November – März:
täglich 10.00 bis 16.00 Uhr

Geschlossen:
24./25./31. Dezember, 1. Januar

Info-Adresse

Landschaftsmuseum Obermain
Plassenburg, Festungsberg 26
95326 Kulmbach
Tel.: 09221/947505